Kfz-Mechatroniker/in (m/w/d)

Ausbildung bei der Dümler Spedition GmbH


Warum sollte man Kfz-Mechatroniker/in werden?

 

Einer der beliebtesten Ausbildungsberufe: Kfz-Mechatroniker / Kfz-Mechatronikerin. Die immer weiter voranschreitende Modernisierung im KFZ-Bereich haben diesen Beruf zu einem komplexen und mit viel Technik ausgestatteten Arbeitsbereich verholfen. Vorbei sind die Zeiten an denen Mann mit Zange und Schraubschlüssel am Motor gearbeitet hat.

 

 

 

Bewerbung bitte schriftlich an:

Dümler Spedition GmbH

Alexander Schrott

Regnitzstraße 18

96052 Bamberg

Was macht ein Kfz-Mechatroniker / eine Kfz-Mechatronikerin?

 

Fahrzeuge warten

Sind Beschädigungen an der Karosserie, der Verglasung oder am Rahmen zu sehen? Die erste Aufgabe des Kfz-Mechatronikers / der Kfz-Mechatronikerin: Ein Bild vom Fahrzeug machen und möglich Schäden aufnehmen.

Die Hersteller haben für die Wartung ihrer Fahrzeuge strenge Vorgaben gestellt, welche Schritt für Schritt abgearbeitet werden müssen. Hierbei helfen Dir elektronische Mess-, Test- und Diagnosesysteme.

 

Reparaturen

Bei einem Fahrzeug wurden Schäden festgestellt welche es jetzt gilt zu beheben. Als Kfz-Mechatroniker/in lernst Du wie Du Reparaturen ordnungsgemäß durchführst und Dir mit Hilfe von Messverfahren Daten erheben kannst um den Schaden zu beseitigen.

 

Austausch von Einzelteilen

Nicht immer ist es möglich einen Schaden zu reparieren. Oft müssen bei größerer Beschädigung Einzelteile ausgetauscht werden. Da ein Austausch gegenüber der Reparatur meist nicht so zeitintensiv ist, musst Du trotzdem gut abwägen, denn ein neues Einzelteil ist oft eine höherer Kostenfaktor.

 

Inspektionen 

Die Inspektion ist eine regelmäßige Kontrolle in festgelegten zeitlichen oder nutzungsbedingten Abständen. Dies ermöglicht einen kontinuierlichen Überblick über den Allgemeinzustand des Fahrzeuges, die Möglichkeit Mängel frühzeitig zu erkennen und damit die Sicherheit des Fahrzeuges und somit des Fahrers zu gewährleisten. Beim Abschluss der Inspektion bist Du für eine umfassende Diagnoseerstellung zuständig.

 

Ausbildungszeit: 3 Jahre | Duale Ausbildung: Betrieb und Berufsschule.


Denn Qualität beginnt schon mit der Partnerwahl.